Blinder Passagier

Kätzchen überlebt Flug im Fahrwerkschacht

+
Der blinde Passagier flog in einem Airbus der Swiss mit.

Zürich - Wenn es stimmt, dass Katzen neun Leben haben, hat eine junge Samtpfote nach dem Flug als blinder Passagier im Fahrwerkschacht eines Airbusses jetzt nur noch acht.

Vor der Flugreise von Athen nach Zürich am vergangenen Mittwoch habe das wenige Monate alte Kätzchen für einen verspäteten Start gesorgt. Auf dem Flughafen von Athen sei es um die Maschine der Swiss herumgestrichen und plötzlich verschwunden. Nach zwei Stunden erfolgloser Suche entschieden der Flugkapitän und die Techniker, trotzdem zu fliegen. „Ein Sicherheitsrisiko bestand nicht, sonst wäre die Maschine nicht gestartet“, sagte Ziesack.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

In Zürich sei die arg mitgenommene Katze entdeckt und zum Tierarzt gebracht worden. Später soll sie in ein Tierheim kommen. In dem Schacht des Fliegers gebe es kaum Sauerstoff und die Temperaturen könnten bis minus 50 Grad fallen, sagte Swiss-Sprecherin Myriam Ziesack am Freitag auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda zu einer Meldung der Zeitung „Blick“.

Die Swiss gab dem zähen Stubentiger auch einen Namen: „Oscar Fox“ nach den letzten Buchstaben der Kennung der Maschine, mit der er in die Schweiz einreiste.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Kommentare