Junta erwägt Freilassung von Suu Kyi

+
Die birmanische Militärjunta erwägt die Freilassung von Aung San Suu Kyi.

Singapur - Die Militärjunta in Birma erwägt nach Angaben eines Regierungsvertreters eine baldige Freilassung der Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi.

Dabei war allerdings unklar, ob die 64-jährige Friedensnobelpreisträgerin bei der Parlamentswahl im nächsten Jahr antreten oder sich im Wahlkampf engagieren darf.

Suu Kyi steht unter Hausarrest, sie verbrachte 14 der vergangenen 20 Jahre in Gefangenschaft. “Es ist geplant, sie bald freizulassen ..., damit sie ihre Partei ordnen kann“, sagte Min Lwin, Generaldirektor im Außenministerium, während einer Auslandsreise in Manila.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare