Überraschung im Orionnebel

Junge Sterne entstehen schubweise

+
Der Orionnebel hält neue Überraschungen für Astronomen bereit. Foto: G. Beccari/ESO

Garching/London (dpa) - Manche kosmischen Sternfabriken produzieren junge Sonnen schubweise. Das schließen Astronomen der Europäischen Südsternwarte (Eso) aus detaillierten Beobachtungen des Orionnebels.

Dort fanden sie drei unterschiedliche Populationen sehr junger Sterne, wie die Eso mitteilte. Damit könne sich das Verständnis davon, wie sich Sterne in Haufen bilden, grundlegend ändern. Der 1350 Lichtjahre entfernte Orionnebel ist eine der nächstgelegenen Geburtsstätten neuer Sterne. Ein Lichtjahr ist die Strecke, die das Licht in einem Jahr zurücklegt.

Forscher um Eso-Astronom Giacomo Beccari hatten die Helligkeit und genauen Farben aller Sterne im Orionnebel vermessen. Aus diesen Daten ließen sich Masse und Alter der Himmelskörper bestimmen. Bei dieser Analyse entdeckten die Wissenschaftler überraschend drei unterschiedlich alte Gruppen sehr junger Sterne in demselben Sternhaufen. "Diese Erkenntnis ist für uns sehr wichtig, da es bedeutet, dass nicht alle Sterne eines Haufens wirklich zur selben Zeit entstanden sind", erläuterte Beccaris Kollegin Monika Petr-Gotzens in der Mitteilung.

Bislang sind Astronomen davon ausgegangen, dass die Sterne eines Sternhaufens alle gleich alt sind. Die neuen Beobachtungen deuten den Angaben zufolge nun darauf hin, dass die Sternentstehung nicht nur in Schüben verläuft, sondern auch deutlich schneller als bisher gedacht. Die Astronomen stellen ihre Arbeit in einer der kommenden Ausgaben des Fachblatts "Astronomy & Astrophysics" vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Was die Hotelmarken der Veranstalter bieten

Was die Hotelmarken der Veranstalter bieten

Der Montag beim Schützenfest in Twistringen

Der Montag beim Schützenfest in Twistringen

Der Glacier-Nationalpark in Montana

Der Glacier-Nationalpark in Montana

Diese Windows-10-Tipps sollte man kennen

Diese Windows-10-Tipps sollte man kennen

Meistgelesene Artikel

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Monster-Krokodil macht einen Fehler - nach fast zehn Jahren

Monster-Krokodil macht einen Fehler - nach fast zehn Jahren

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.