Jungbär in Südtirol totgefahren

+
Der Jungbär wurde in der Nacht zum Freitag auf der Schnellstraße in Italien zwischen Meran und Bozen totgefahren

Bozen - Ein drei bis vier Jahre alter Jungbär ist in der Nacht zum Freitag in Südtirol totgefahren worden. Bei dem Unfall sollen die Autofahrer keine Chance gehabt haben.

Ein drei bis vier Jahre alter Jungbär ist in der Nacht zum Freitag in Südtirol totgefahren worden. Bei dem Unfall auf der Schnellstraße in Italien zwischen Meran und Bozen habe der Autofahrer keine Chance gehabt, dem plötzlich auftauchenden Bären auszuweichen, sagte der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr von Terlan, Erwin Runer, im Gespräch mit Südtirol Online. Nach dem Aufprall habe das Auto gebrannt, es sei Totalschaden entstanden. Fahrer und Beifahrer kamen aber mit dem Schrecken davon. Geprüft wird gegenwärtig noch, um welchen der offiziell registrierten Bären es sich handelt. Das Tier wird wahrscheinlich ausgestopft und im Museum von St. Kassian ausgestellt.

dpa

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Merkel zum Incirlik-Abzug: "Dann gehen wir da raus"

Merkel zum Incirlik-Abzug: "Dann gehen wir da raus"

21. Westerholzer Flohmarkt

21. Westerholzer Flohmarkt

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kommentare