Auf den Tag genau

Joanne K. Rowling feiert Veröffentlichung von „Harry Potter“ vor 20 Jahren

+
J.K. Rowling veröffentlichte den ersten Harry Potter-Band vor genau 20 Jahren.

Die britische Schriftstellerin Joanne K. Rowling hat das Erscheinen des ersten Bandes ihrer Zauberer-Saga „Harry Potter“ vor auf den Tag genau zwanzig Jahren gefeiert.

„Vor 20 Jahren war eine Welt, in der ich allein gelebt hatte, plötzlich offen für andere. Es war wundervoll“, schrieb Rowling am Montag im Kurzmitteilungsdienst Twitter. Dabei bedankte sie sich bei ihren zahlreichen Lesern in aller Welt. 

Der erste „Harry Potter“-Band war am 26. Juni 1997 mit einer Auflage von nur tausend Stück beim Verlagshaus Bloomsbury erschienen. Bis heute verkauften sich die insgesamt sieben "Harry Potter"-Bände mehr als 450 Millionen Mal in aller Welt, sie wurden in 79 Sprachen übersetzt. 

Aus der armen alleinerziehenden Autorin wurde eine Multimillionärin. Zum 20-jährigen Jubiläum gab es in Rowlings Heimatland eine Reihe von Veranstaltungen. Die Nationalbibliothek im schottischen Edinburgh widmete der Buchreihe eine Sonderausstellung. Bloomsbury druckte eine Jubiläumsausgabe des ersten Bandes „Harry Potter und der Stein der Weisen“ in den Farben der vier Häuser in Harrys Zauberschule Hogwarts. 

In der Londoner St. Paul's Cathedral wurde ein Video mit Musik aus den „Harry Potter“-Kinofilmen gezeigt. „Harry Potter hatte einen riesigen Einfluss auf eine Generation von Kindern, die so besessen vom Lesen wurden, dass sie stundenlang Schlange standen, um das nächste Buch in die Finger zu bekommen“, erklärte die Leiterin der Literaturorganisation Books Trust, Diana Gerald, anlässlich des Jubiläums.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

Kommentare