Umfrage

Jeder Zehnte sieht Zechprellerei als Kavaliersdelikt

+
Laut einer Umfrage hält jeder Zehnte in Deutschland Zechprellerei für ein Kavaliersdelikt. Foto: Britta Pedersen

Berlin (dpa) - Jeder Zehnte in Deutschland hält Zechprellerei einer Umfrage zufolge für ein Kavaliersdelikt. Elf Prozent der Befragten gaben in einer repräsentativen YouGov-Umfrage an, dass sie es als ein nicht so schlimmes Vergehen erachten, wenn eine Rechnung nicht bezahlt wird.

80 Prozent widersprachen dem. Besonders hoch war die Nachsicht bei den 18- bis 39-Jährigen (19 Prozent). Gefragt, ob sie selbst schon einmal die Zeche geprellt haben, etwa in einem Restaurant, antworteten sechs Prozent aller Befragten mit Ja. Weitere fünf Prozent sagten "Weiß nicht" oder wollten keine Angabe machen.

YouGov hatte insgesamt 1042 Menschen online befragt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Brand an der Dresdener Straße in Sulingen

Brand an der Dresdener Straße in Sulingen

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik

Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 

Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.