Tragisches Unglück in Fabrik

1300 Grad: Japaner stirbt in Metallschmelze

+
1300 Grad Celsius heiß war das geschmolzene Metall, dass einen Fabrikarbeiter in Japan tötete. (Archivbild)

Tokio - Bei einem tragischen Unfall in einer japanischen Fabrik ist ein Arbeiter unter rund 13 Tonnen geschmolzenen Metalls ums Leben gekommen.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, arbeitete der 23-Jährige am Samstag neben einem Behälter mit einer 1300 Grad Celsius heißen Schmelze, als dieser umkippte und sich das Metall über den Arbeiter ergoss. Das Unglück ereignete sich demnach im Südwesten des Landes.

Die genaue Unglücksursache war unklar. Nach Polizeiangaben wurde eine Untersuchung eingeleitet.

AFP

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare