In Japans ältestem Zoo

Japan freut sich über Geburt eines Panda-Babys

+
Ein Standbild von einem Video zeigt Riesenpanda-Bärin ShinShin mit ihrem neugeborenen Jungtier im Maul. Foto: Uncredited/Tokyo Zoological Park Society

Tokio (dpa) - Erstmals seit rund fünf Jahren ist in Japans ältestem Zoo wieder ein Panda auf die Welt gekommen. Panda-Star Shin Shin habe am Montag Nachwuchs gekommen, meldeten japanische Nachrichtenagenturen.

Die elfjährige Pandadame hatte 2012 ein Junges zur Welt gebracht, das aber nur sechs Tage nach der Geburt an einer Lungenentzündung gestorben war. Der Tod des kleinen Pandas hatte in ganz Japan Trauer ausgelöst.

Shin Shin hatte kürzlich Anzeichen einer Schwangerschaft gezeigt und war daraufhin den Blicken der Öffentlichkeit entzogen worden. Sie hatte sich Ende Februar drei Mal mit ihrem Partner Ri Ri gepaart. Die beiden Pandas waren im Februar 2011 aus China ausgeliehen worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Kommentare