Behörden verbrennen riesige Marihuana-Plantagen

Kingston - Die Behörden in Jamaika haben nach eigenen Angaben alle in den vergangenen zwei Jahren sichergestellten Marihuana-Plantagen vernichtet.

Am Samstag seien 4.353 Kilogramm Hanf mit einem geschätzten Wert von rund 500.000 Dollar (rund 394.000 Euro) auf der Karibikinsel verbrannt worden, teilte die Polizei am Samstag mit. Die Ermittler seien den Fällen von Drogenmissbrauch zwischen den Jahren 2010 und 2012 nachgegangen, hieß es weiter.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare