Winterchaos

Jahrhundertschnee in Österreich

Schnee Österreich
1 von 26
Ungewöhnlich starke Schneefälle legen derzeit Teile Österreichs lahm. Vor allem in Osttirol und Kärnten ist die Lage extrem.
Schnee Österreich
2 von 26
Ungewöhnlich starke Schneefälle legen derzeit Teile Österreichs lahm. Vor allem in Osttirol und Kärnten ist die Lage extrem.
Schnee Österreich
3 von 26
Ungewöhnlich starke Schneefälle legen derzeit Teile Österreichs lahm. Vor allem in Osttirol und Kärnten ist die Lage extrem.
Schnee Österreich
4 von 26
Ungewöhnlich starke Schneefälle legen derzeit Teile Österreichs lahm. Vor allem in Osttirol und Kärnten ist die Lage extrem.
Schnee Österreich
5 von 26
Ungewöhnlich starke Schneefälle legen derzeit Teile Österreichs lahm. Vor allem in Osttirol und Kärnten ist die Lage extrem.
Schnee Österreich
6 von 26
Ungewöhnlich starke Schneefälle legen derzeit Teile Österreichs lahm. Vor allem in Osttirol und Kärnten ist die Lage extrem.
Schnee Österreich
7 von 26
Ungewöhnlich starke Schneefälle legen derzeit Teile Österreichs lahm. Vor allem in Osttirol und Kärnten ist die Lage extrem.
Schnee Österreich
8 von 26
Ungewöhnlich starke Schneefälle legen derzeit Teile Österreichs lahm. Vor allem in Osttirol und Kärnten ist die Lage extrem.

Kärnten - Ungewöhnlich starke Schneefälle legen derzeit Teile Österreichs lahm. Vor allem in Osttirol und Kärnten ist die Lage extrem.

Die Wetterkapriolen haben in Teilen Österreichs am Montag erneut gravierende Probleme verursacht. In der Steiermark und in Kärnten waren nach Angaben der Energieversorger rund 17.000 Haushalte ohne Strom. Unter der großen Schnee- und Eislast stürzten immer wieder Bäume auf die Stromleitungen, sagte der Sprecher der Energie Steiermark, Urs Harnik-Lauris. „Die Reparaturarbeiten in dem teils unwegsamen Gelände sind schwierig und gefährlich.“ In Kärnten sind zudem zahlreiche Straßen wegen Lawinengefahr gesperrt. Das erschwere die Reparatur zusätzlich, sagte der Sprecher des Energieversorgers Kelag, Josef Stocker.

Das Unternehmen gleiche einer Sisyphusarbeit, da auf wieder instand gesetzte Leitungen an anderer Stelle Bäume stürzten. Es sei nicht möglich zu sagen, wann sich die Lage wieder entspanne. Im Süden Österreichs waren zuletzt immense Schneemengen gefallen. Der Niederschlag war am Sonntag teils in Regen übergegangen.

dpa

Rowdinale: Handwerk in der Rotenburger Innenstadt

Rotenburg - Das letzte Mai-Wochenende in Rotenburg hat es in sich gehabt. Sonnabend und Sonntag hat die Kreisstadt ganz im Zeichen der Rowdinale auf …
Rowdinale: Handwerk in der Rotenburger Innenstadt

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

Eine grüne Oase unter blauem Himmel, durchatmet von einem leichten kühlenden Windhauch – erneut hat sich der herrliche Garten von Marita und Alex …
Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

21. Westerholzer Flohmarkt

Rund 10.000 Besucher waren auf Schnäppchensuche beim 21. Westerholzer Flohmarkt.
21. Westerholzer Flohmarkt

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Von der Abfahrt mit dem Bus bis zur Feier am Abend: Der Samstag hätte für den TuS Sulingen und seine Fans nicht besser laufen können. Mit 2:0 setzte …
TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein