"Jäger" angeschossen - Kaninchen wohlauf

Bielefeld - Über Wochen hat ein Bielefelder machtlos der Kaninchenplage in seinem Garten zugesehen - und dann zum Luftgewehr gegriffen. Die Aktion ging gründlich schief: Der "Jäger" landete im Krankenhaus.

Der ungeübte Jagdanfänger hatte Pech: Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, schoss sich der 43-Jährige mit dem neu gekauften Gewehr ins Bein. Der Mann musste im Krankenhaus behandelt werden. Obendrauf gab es eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Und die Kaninchen haben wieder ihre Ruhe.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare