Letzte Landung vor 37 Jahren

Erstes Mond-Foto vom "Jade Kaninchen"

+
Dieses Foto hat der "Jade Hase" am Sonntag vom Mond zur Erde geschickt.

Peking - Es sind die ersten Fotos vom Mond seit 37 Jahren: Das chinesische Erkundungsfahrzeug "Yutu" (Jade-Kaninchen) hat am Sonntag seine ersten Aufnahmen zur Erde geschickt.

Präsident Xi Jinping und Regierungschef Li Keqiang verfolgten die Live-Übertragung der Bilder im Pekinger Kontrollzentrum, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Der ferngesteuerte Rover und die Raumsonde "Chang'e-3" begannen demnach am späten Sonntagabend damit, Fotos voneinander zu machen. Auf einem der Bilder ist die rote Flagge der Volksrepublik auf dem Mondfahrzeug zu sehen.

Dieses war am Wochenende erfolgreich auf der Oberfläche des Erdtrabanten abgesetzt worden. Mehrere Stunden nach der ersten chinesischen Mondlandung überhaupt startete der Rover seine Erkundungsfahrt. China ist das dritte Land nach den USA und der früheren Sowjetunion, dem eine Mondlandung geglückt ist. Das letzte Mal hatte die Sowjetunion im Jahr 1976 erfolgreich eine Sonde auf den Mond geschickt.

"Yutu" ist ein goldfarbenes Fahrzeug mit sechs Rädern und Solar-Flügeln, das mit einem Tempo von bis zu 200 Metern pro Stunde über den Mond rollen und Steigungen von bis zu 30 Prozent bewältigen soll. Der Rover soll rund drei Monate lang über die Mondoberfläche fahren und unter anderem nach Bodenschätzen suchen. Die Landung des Mondfahrzeugs war der nächste Schritt des ehrgeizigen chinesischen Raumfahrtprogramms, das bis 2020 den Aufbau einer dauerhaften Weltraumstation vorsieht.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwe: Mugabe klammert sich an die Macht

Simbabwe: Mugabe klammert sich an die Macht

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten

Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten

Gestensteuerung in der iOS-App

Gestensteuerung in der iOS-App

Meistgelesene Artikel

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Tödlicher Schuss in Hamburg - Festnahme in den Niederlanden

Tödlicher Schuss in Hamburg - Festnahme in den Niederlanden

Herrchen und Haustiere nach Hurrikan in Puerto Rico wieder vereint

Herrchen und Haustiere nach Hurrikan in Puerto Rico wieder vereint

Kommentare