Italiener schmuggelt über 1700 exotische Tiere im Auto

+
Auch Chamäleons befanden sich im Laderaum des Schmugglers.

Avellino - Der italienischen Polizei ist ein Schlag gegen den illegalen Handel mit exotischen Tieren geglückt. Der Familien-Van eines Schmugglers war prall gefüllt mit teuren Lebewesen.

Wie italienische Medien am Mittwoch berichteten, ging den Beamten in Avellino bei Neapel bei einer Routine-Kontrolle ein Händler aus Bari mit einem ungewöhnlich beladenen Auto ins Netz: Der Mann hatte in seinem Familien-Van 1702 exotische Tiere untergebracht. Bei den in Schachteln und Käfigen zusammengepferchten Wesen habe es sich unter anderem um Chamäleons, Meeresschildkröten und japanische Eichhörnchen gehandelt, die in Bari verkauft werden sollten.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Die Polizei schätzte den Wert der tierischen Fracht auf etwa 20 000 Euro.

dpa

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kommentare