Italien: Werbe-Skandal um pinkfarbenen Hitler

+
Der pinkfarbene Hitler ist sehr umstritten.

Palermo - Riesige Plakate, auf denen Adolf Hitler in einer pinkfarbenen Uniform zu sehen ist, sorgen derzeit in Süditalien für Aufregung.  

Eine Modefirma wirbt so unter dem Slogan "Ändere Deinen Stil - Folge nicht deinem Führer" für ihre Produkte. Statt eines Hakenkreuzes trägt Hitler auf seiner Armbinde ein rotes Herz. Die Werbeaktion ist inzwischen in Süditalien Gegenstand öffentlicher Diskussionen.

Laut der englischen Zeitung "Daily Mirror" fordern zahlreiche italienische Politiker das Abhängen der Plakate. "Hitlers Gesicht auf einem Poster zu haben, kann nicht als unschuldige Werbekampagne durchgehen. Es ist eine Peinlichkeit diese Bilder gegenüber von Schulen zu sehen", zitiert das Blatt den Ratsoffiziellen Fabrizio Ferrandelli.

Die Werber führen zu ihrer Verteidigung an, sie hätten sich mit der Kampagne über Hitler lustig gemacht. Als nächstes sei Mao Tse Tung dran, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare