Italien: Werbe-Skandal um pinkfarbenen Hitler

+
Der pinkfarbene Hitler ist sehr umstritten.

Palermo - Riesige Plakate, auf denen Adolf Hitler in einer pinkfarbenen Uniform zu sehen ist, sorgen derzeit in Süditalien für Aufregung.  

Eine Modefirma wirbt so unter dem Slogan "Ändere Deinen Stil - Folge nicht deinem Führer" für ihre Produkte. Statt eines Hakenkreuzes trägt Hitler auf seiner Armbinde ein rotes Herz. Die Werbeaktion ist inzwischen in Süditalien Gegenstand öffentlicher Diskussionen.

Laut der englischen Zeitung "Daily Mirror" fordern zahlreiche italienische Politiker das Abhängen der Plakate. "Hitlers Gesicht auf einem Poster zu haben, kann nicht als unschuldige Werbekampagne durchgehen. Es ist eine Peinlichkeit diese Bilder gegenüber von Schulen zu sehen", zitiert das Blatt den Ratsoffiziellen Fabrizio Ferrandelli.

Die Werber führen zu ihrer Verteidigung an, sie hätten sich mit der Kampagne über Hitler lustig gemacht. Als nächstes sei Mao Tse Tung dran, hieß es.

Mehr zum Thema:

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare