Zu schäbig, zu schief, ...

Der schiefe Baum von Rom - Hitzige Debatte entbrannt

+
Der große Weihnachtsbaum steht an der Piazza Venezia in der Nähe des Forums in Rom.

Rom - Um einen etwas schrägen Weihnachtsbaum im Zentrum von Rom ist eine hitzige Debatte entbrannt. Den einen ist er zu schäbig, den anderen zu schief.

Nun hat die Bürgermeisterin der italienischen Hauptstadt die Notbremse gezogen und den Baum an der Piazza Venezia in der Nähe des Forums aufhübschen lassen. „Die Römer wollen an der Piazza Venezia einen schöneren Weihnachtsbaum. Und sie werden ihn haben“, schrieb Virginia Raggi auf Facebook. Die krumme Spitze wurde nun mit einem Stern überdeckt und ein paar mehr Lichter installiert.

Eigentlich wollte die Bürgermeisterin, die im Sommer in der notorisch klammen Stadt gewählt wurde, dieses Jahr weniger Geld für Weihnachtsdekoration ausgeben. Die Verschwendung der vergangenen Jahre solle ein Ende haben, schrieb die 38-Jährige. Der Baum ist ein Geschenk der Brentner Dolomiten. Die Stadt habe das gesparte Geld in die Erneuerung einiger Kinderspielplätze gesteckt, betonte Raggi.

Im Internet gab es sowohl Zustimmung als auch Ablehnung für den neuen Baum - viele kritisierten allerdings auch, dass man es den Römern sowieso nie Recht machen könne.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das Werder-Donnerstagstraining

Das Werder-Donnerstagstraining

Meistgelesene Artikel

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik

Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 

Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.