Italien: Bombe explodiert vor Gericht - Mafia-Anschlag?

+
Die Polizei vermutet die Cosa Nostra hinter dem Bombenanschlag.

Reggio Calabria - Eine Bombe ist am Sonntag vor einem Gericht im süditalienischen Reggio Calabria explodiert. Ermittler und Staatsanwaltschaft gehen von einem Mafia-Attentat aus.

Wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtete, wurde das Eingangsportal beschädigt. Es gab keine Verletzten. Der aus einer 10-Kilo-Gasflasche, Schießpulver und einem Zünder konstruierte Sprengsatz ging am frühen Morgen hoch. Aufnahmen der Überwachungskameras zeigen laut Ansa zwei Männer mit Motorradhelmen, wie sie die Bombe deponierten. “Es handelt sich um einen direkten Angriff auf die Büros der Staatsanwaltschaft“, sagte der Oberstaatsanwalt von Reggio Calabria, Salvatore Di Landro.

In den vergangenen 18 Monaten wurden in Kalabrien Besitztümer der kalabrischen Mafia 'Ndrangheta im Wert von 6,6 Milliarden Euro beschlagnahmt. Di Landro schloss nicht aus, dass der Bombenanschlag ein Racheakt dafür war.

dpa

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Alexander Zverev und Kohlschreiber weiter - Djokovic raus

Alexander Zverev und Kohlschreiber weiter - Djokovic raus

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Meistgelesene Artikel

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare