Israelische Soldaten erschießen Kameraden

+
Jerusalem.

Jerusalem - Israelische Soldaten auf der Suche nach verdächtigen Palästinensern haben an der Grenze zum Gazastreifen einen Kameraden erschossen.

Die drei Palästinenser hatten am Montag nach Sonnenuntergang die schwer bewachte Grenze überschritten, wie die Streiktäfte mitteilten. Die Soldaten gingen von einem Angriff aus und schickten eine Patrouille los. Sie wurde von einer zweiten Gruppe beschossen, die sie für bewaffnete Palästinenser hielt, ein Soldat wurde dabei tödlich getroffen.

Militante Palästinenser feuerten nach Angaben der palästinensischen Polizei daraufhin vom Gazastreifen aus Mörsergranaten ab, die Truppen setzten Kampfhubschrauber ein. Verletzt wurde niemand. Die drei verdächtigen Palästinenser waren Militärangaben zufolge unbewaffnet und wollten offenbar in Israel Arbeit suchen. Sie wurden festgenommen.

DAPD

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare