Israelische Luftangriffe auf den Gazastreifen

+
Israelische Kampfflugzeuge flogen einen Angriff auf vier Ziele im Gazastreifen.

Gaza - Nach neuen Raketenangriffen militanter Palästinenser haben israelische Kampfflugzeuge nach Armeeangaben in der Nacht zum Freitag vier Ziele im Gazastreifen bombardiert.

Ein israelischer Militärsprecher sagte am Freitag in Tel Aviv weiter, eine Waffenschmiede in Gaza und zwei Lagerhäuser im Süden des Gazastreifens seien dabei angegriffen worden, in denen militanten Palästinenser Raketen gelagert hätten.

Mit den Angriffen habe die Armee auf den erneuten Raketenbeschuss Süd-Israels durch militante Palästinenser im Gazastreifen vom Donnerstag reagiert. Augenzeugen in Gaza berichteten jedoch, das in der Stadt Gaza getroffene Gebäude sei eine Meierei gewesen.

Die Fabrik sei komplett zerstört worden. Drei Kinder in einem nahen Schuppen wurden Berichten zufolge durch Gläsersplitter leicht verletzt. Augenzeugen berichteten, sie hätten die Flugzeuge gegen Mitternacht kommen gehört. Anschließend folgte eine Serie von Explosionen.

Die Flieger vom Typ F16 hätten eine ehemalige jüdische Siedlung im Zentrum des von der radikalislamischen Hamas beherrschten Gazastreifens bombardiert, die 2005 beim Abzug Israels aus dem Palästinensergebiet geräumt worden war.

Dabei sei auch die Zentrale des Al-Aksa-Fernsehsenders der Hamas beschädigt worden. In einigen der ehemaligen jüdischen Siedlungen haben militante Palästinenser Ausbildungslager errichtet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Kommentare