Israeli will 20 Vornamen - als Glücksbringer

+
Ein Israeli will 20 Vornamen haben, damit er mehr Glück hat.

Tel Aviv - Weil er glaubt, dass Vornamen wie „Ruhe“ und „Lächeln“ ihm Glück bringen, will ein Israeli gleich 20 solcher Namen eintragen lassen. Er musste sich auf vier beschränken.

Als “Glücksbringer“ hat ein Israeli 20 weitere Vornamen bei den Behörden beantragt. Die israelische Zeitung “Maariv“ berichtete am Dienstag, der etwa 40-jährige Mann habe beim zuständigen Amt hebräische Namen wie “Ruhe“, “Lächeln“ und “ständige Freude“ eintragen lassen wollen.

“Diese Namen werden mir zu einem besseren Leben verhelfen“, habe er der überraschten Beamtin erklärt. Nach längeren Debatten habe der Mann sich allerdings mit der Zahl der Namen zufrieden gegeben, die in eine israelische Identitätskarte passen: vier.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Von Turnen bis Yoga: Die besten Sportarten für Kinder

Von Turnen bis Yoga: Die besten Sportarten für Kinder

Was quält den Vierbeiner? So arbeiten Hundepsychologen

Was quält den Vierbeiner? So arbeiten Hundepsychologen

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

Kommentare