Israeli will 20 Vornamen - als Glücksbringer

+
Ein Israeli will 20 Vornamen haben, damit er mehr Glück hat.

Tel Aviv - Weil er glaubt, dass Vornamen wie „Ruhe“ und „Lächeln“ ihm Glück bringen, will ein Israeli gleich 20 solcher Namen eintragen lassen. Er musste sich auf vier beschränken.

Als “Glücksbringer“ hat ein Israeli 20 weitere Vornamen bei den Behörden beantragt. Die israelische Zeitung “Maariv“ berichtete am Dienstag, der etwa 40-jährige Mann habe beim zuständigen Amt hebräische Namen wie “Ruhe“, “Lächeln“ und “ständige Freude“ eintragen lassen wollen.

“Diese Namen werden mir zu einem besseren Leben verhelfen“, habe er der überraschten Beamtin erklärt. Nach längeren Debatten habe der Mann sich allerdings mit der Zahl der Namen zufrieden gegeben, die in eine israelische Identitätskarte passen: vier.

dpa

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Terror gegen Teenager: 22 Opfer bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: 22 Opfer bei Anschlag in Manchester

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare