ISAF: Al-Kaida-Anführer in Afghanistan getötet

Kabul - Bei einem Luftangriff in der ostafghanischen Provinz Kunar ist nach Angaben der Internationalen Schutztruppe ISAF ein hochrangiger Kommandeur des Terrornetzes Al-Kaida getötet worden.

Die ISAF teilte am Mittwoch mit, Abdallah Omar al-Kuraischi habe Angriffe arabischer Kämpfer in Kunar und der Nachbarprovinz Nuristan koordiniert. Außer ihm seien bei dem Luftschlag ein Al-Kaida-Sprengstoffexperte namens Abu Atta al Kuwaiti und mehrere andere arabische Aufständische ums Leben gekommen.

Neue Bilder Terroranschlag 11. September

Bilder vom 11. September 2001

Die NATO-geführte ISAF hatte den Luftangriff bereits am vergangenen Sonntag gemeldet, nun aber erst die Identität des Al-Kaida-Anführers bestätigt. Zu dem Angriff kam es im Korangal-Tal, einer Hochburg von Extremisten.

Der Tod von Omar al-Kuraischi sei “ein bedeutender Sieg für das afghanische Volk“ und werde Al-Kaida-Aktivitäten in der Region verringern, sagte der amerikanische ISAF-Oberst Rafael Torres laut der Mitteilung. Die ISAF werde andere ausländische Kämpfer und hochrangige Taliban-Anführer sowie deren Unterstützer weiterhin “unerbittlich“ angreifen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Kommentare