1.000 Protestanten kämpfen für Union Jack

Streit um Flagge: Iren stürmen Rathaus

+
Die britische Flagge wird traditionell "Union Jack" genannt.

Belfast - Aufgebrachte Protestanten haben am Montag in Nordirland das Gelände des Rathauses von Belfast gestürmt und sich Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert.

Zuvor hatte die katholische Mehrheit im Stadtrat dafür gestimmt, in der meisten Zeit des Jahres die britische Flagge vom Gebäude zu entfernen. Zwei Polizisten und ein Wachmann wurden nach Angaben der Behörden bei den Auseinandersetzungen leicht verletzt.

Mehr als 1.000 Protestanten hatten sich vor dem Rathaus versammelt, als drinnen der Stadtrat mit 29 gegen 21 Stimmen dafür votierte, den Union Jack mit Ausnahme von 17 Feiertagen vom Dach des Gebäudes zu entfernen. Er wehte dort mehr als ein Jahrhundert.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Nordirland gehört zu Großbritannien. Während die meisten protestantischen Bewohner den Verbleib des Gebiets im Vereinigten Königreich wollen, streben viele Katholiken die Wiedervereinigung mit der Republik Irland an.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Meistgelesene Artikel

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare