Irak: Vier Terrorverdächtige aus Gefängnis ausgebrochen

+
Ein US-Militärbeamter hält im Hochsicherheitsgefängnis Camp Cropper bei Bagdad Wache.

Bagdad - Eine Woche nach der Übergabe eines US-Gefangenenlagers in irakische Verantwortung sind aus der Haftanstalt bei Bagdad vier Terrorverdächtige geflohen.

Die vier Männer seien Mitglieder des Terrornetzwerks Al-Kaida, verlautete am Donnerstag aus irakischen Geheimdienstkreisen. Sie seien vermutlich mit Hilfe eines Aufsehers entkommen. Justizminister Dara Noureddin erklärte, die vier Männer seien seit 2008 in dem Lager festgehalten worden, das von den US-Streitkräften Camp Cropper genannt wurde.

Die USA hatten die Einrichtung zusammen mit 1.500 Gefangenen am 15. Juli an die irakischen Behörden übergeben. 200 Häftlinge blieben auf Ersuchen der irakischen Regierung in US-Gewahrsam. Sie werden in einem gesonderten Bereich festgehalten, der Compound 5 genannt wird.

apn

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare