Besorgniserregende Entwicklung

Niederlande: Corona-Inzidenz in Holland schießt durch die Decke

Die Covid-19-Infektionen in den Niederlanden gehen seit Ende Juni durch die Decke. Die Lage ist beunruhigend. Vor allem junge Menschen treiben die Zahlen nach oben.

Den Haag – Niedersachsens Nachbarland die Niederlande kämpft gegen das Corona-Virus. Tag für Tag mehr. Seit dem 30. Juni 2021 - an diesem Tag lag die Corona-Inzidenz noch bei 24,6 - ist das Infektionsgeschehen rasant und ununterbrochen angestiegen. Am 13. Juli liegt die Inzidenz bereits bei 270,5. Zurückzuführen sind die Infektionen auf die sich extrem schnell ausbreitende Delta-Variante des Corona-Virus. Deshalb ergreift die Regierung nun Maßnahmen, nachdem vor gut zwei Wochen die Niederlande fast sämtliche Corona-Regeln aufgehoben hatte.

LandNiederlande
HauptstadtAmsterdam
Bevölkerung17,28 Millionen
RegierungssitzDen Haag

Am Mittwoch, 14. Juli treffen sich die Vertreterinnen und Vertreter des niederländischen Parlaments in den Haag zu einer Sondersitzung. Eigentlich war das Parlament gerade in der Sommerpause. Zuvor hatte Gesundheitsminister Hugo de Jonge Alarm geschlagen. Nach Angaben des staatlichen Gesundheitsinstituts RIVM wurden in den Niederlanden zwischen Freitag und Samstag 10.345 neue Ansteckungen festgestellt, einen Tag zuvor waren es noch knapp 7000 und am Samstag voriger Woche 1100. Am Montag waren es bereits 8.441 neue Corona-Fälle. In vielen Ländern in Europa entwickelt sich die Inzidenz ähnlich.

Corona-Inzidenz in den Niederlanden explodiert: Junge Leute betroffen

Die Infektionen sind laut der Regierung besonders auf junge Menschen zurückzuführen. Allein in einer Diskothek in Enschede nahe der deutschen Grenze hatten sich 200 Menschen infiziert, vor allem Jugendliche. Der Zugang war nur mit einem negativen Testergebnis möglich. Offenbar gab es aber viele Fälschungen.

In den Niederlanden breitet sich das Corona-Virus erneut rasant aus.

Da die Gefahr eines schweren Krankheitsverlaufes bei Jugendlichen sehr gering ist, sind die Krankenhäuser in den Niederlanden trotz hoher Inzidenz nicht besonders stark ausgelastet. Da eine steigende Inzidenz das aber früher oder später ändern dürfte, wird die Regierung wieder Maßnahmen treffen.

Inzidenz steigt rasant: Niederlande ändert Regeln für Restaurants, Clubs und Festivals

Daher müssen Clubs und Discos seit Samstag wieder schließen. Auch für die Gastronomie ist spätestens um Mitternacht Feierabend, wie Ministerpräsident Mark Rutte erklärt hatte. Zwei Wochen lang lief das Nachtleben in den Niederlanden wieder an, parallel schießt auch die Inzidenz in die Höhe.

Auch Festivals und Großveranstaltungen ohne feste Sitzplätze und ohne die Möglichkeit auf Sicherheitsabstand sind von den erneuten Corona-Regeln betroffen. „Wir müssen die schnelle Verbreitung des Virus abbremsen“, mahnte der Regierungschef.

Auch das Nachtleben in anderen Ländern wie Spanien ist von neuen Corona-Maßnahmen betroffen. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © dpa/Federico Gambarini

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Corona-Mutation: Resistenz der Lambda-Variante „eine potenzielle Bedrohung“

Corona-Mutation: Resistenz der Lambda-Variante „eine potenzielle Bedrohung“

Corona-Mutation: Resistenz der Lambda-Variante „eine potenzielle Bedrohung“
Inzidenz in Großbritannien sinkt: Neue Corona-Mutante gefunden

Inzidenz in Großbritannien sinkt: Neue Corona-Mutante gefunden

Inzidenz in Großbritannien sinkt: Neue Corona-Mutante gefunden
Möglicher Lockdown in Griechenland: Urlauber flüchten nach Hause

Möglicher Lockdown in Griechenland: Urlauber flüchten nach Hause

Möglicher Lockdown in Griechenland: Urlauber flüchten nach Hause
Corona-Inzidenz in Italien steigt: Delta-Variante breitet sich in Urlaubsregionen aus

Corona-Inzidenz in Italien steigt: Delta-Variante breitet sich in Urlaubsregionen aus

Corona-Inzidenz in Italien steigt: Delta-Variante breitet sich in Urlaubsregionen aus

Kommentare