Internetsüchtiger Junge in Klinik tot geprügelt

+
Der Junge wurde wegen seiner Internet-Sucht in der Klinik behandelt (Archivbild).

Peking - Er sollte von seiner Internet-Sucht kuriert werden und wurde zu Tode geprügelt: In China sind vier Angestellte einer Klinik für Abhängige festgenommen worden.

Sie sollen einen 15 Jahre alten Patienten tot geschlagen haben. Wie chinesische Medien am Dienstag berichteten, hatte der Vater des Jugendlichen seinen Sohn für umgerechnet etwa 715 Euro pro Monat in die Klinik gebracht, weil der 15-Jährige Tag für Tag über Stunden im Internet surfe. Der Klinikdirektor stritt ab, dass der Junge geschlagen worden sei.

Erst im vergangenen Monat hatte die chinesische Regierung die Behandlung mit Elektroschocks bei Süchtigen verboten. Nach früheren Medienberichten sind zehn Prozent der jungen Internetnutzern in China süchtig, mehr als zwei Drittel davon sind männlich.

dpa

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare