Internet-Attacke legt US-Regierungsseiten lahm

+
Auch von den Hacker-Angriffen betroffen: Die Homepage des US-Finanzministeriums.

Washington - Ein Hackerangriff legt seit dem vergangenen Wochenende immer wieder Webseiten der US-Regierung lahm.

Wie die Nachrichtenagentur Associated Press erfuhr, sind unter anderen das Finanzministerium, das Verkehrsministerium und der Secret Service betroffen. Aus Behördenkreisen verlautete, dass die Seiten bis in diese Woche hinein immer wieder nicht zu erreichen gewesen seien. Die Regierung bestätigte zwar die Probleme, gab offiziell aber keine weiteren Details bekannt.

Bei den Angriffen handelt es um Denial-of-Service-Attacken. Das Vorgehen ist bei Hackern beliebt. Bei einem derartigen Angriff wird ein Server mit Anfragen überflutet, so dass die Website nicht mehr erreichbar ist. Das passierte etwa im vergangenen Jahr während des Krieges zwischen Russland und Georgien mit Regierungs- und Firmenseiten des kleinen Landes.

Nach Erkenntnissen der Firma Keynote Systems war die Seite des US-Verkehrsministeriums für ganze zwei Tage nicht erreichbar. “Das ist sehr seltsam“, sagte der Experte Ben Rushlo. Ein kompletter Ausfall für mehr als 24 Stunden sei außergewöhnlich. Keynote überwacht Webseiten und dokumentiert Ausfälle.

  AP

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare