Innerkoreanischen Grenze: Artilleriegefecht

+
An der Grenze zwischen den verfeindeten koreanischen Staaten ist es am Mittwoch laut einem Bericht der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap zu einem Artilleriegefecht gekommen (Symbolbild).

Seoul - An der Grenze zwischen den verfeindeten koreanischen Staaten ist es am Mittwoch laut einem Bericht der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap zu einem Artilleriegefecht gekommen.

An der umstrittenen Seegrenze an der Westküste habe zuerst landgestützte nordkoreanische Artillerie geschossen, hieß es. Die südkoreanische Artillerie habe dann das Feuer erwidert. Erst vor zwei Tagen hatte Nordkorea zwei Gebiete an der Küste zum Sperrgebiet erklärt. An der Seegrenze im Westen der koreanischen Halbinsel kommt es immer wieder zu Spannungen. Erst im November gab es ein kurzes, blutiges Seegefecht, bei dem ein nordkoreanischer Matrose getötet und drei weitere verwundet wurden.

Das ist Nordkorea

Das ist Nordkorea

dapd

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare