Indonesien: 16 Tote durch gepanschten Alkohol

+
In Indonesien wird jedes Jahr vor dem Ramadan-Fest illegaler Alkohol zerstört.

Jakarta - Durch gepanschten Alkohol sind mindestens 16 Menschen in Indonesien ums Leben gekommen. Fünf Händler hatten den tödlichen Fusel in Yogyakarta auf der Insel Java verkauft.

Wie die Nachrichtenagentur Antara am Sonntag berichtete, wurden sie festgenommen. Sie sollen den in der Region populären Schnapps “Lapen“ mit Methanol versetzt haben.

Alkohol ist teuer in dem überwiegend muslimischen Land. Deshalb ist Selbstgebrautes weit verbreitet. Im vergangenen Jahr starben auf den Inseln Bali und Lombok 25 Menschen durch gepanschten Alkohol.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Kommentare