Indonesien: 16 Tote durch gepanschten Alkohol

+
In Indonesien wird jedes Jahr vor dem Ramadan-Fest illegaler Alkohol zerstört.

Jakarta - Durch gepanschten Alkohol sind mindestens 16 Menschen in Indonesien ums Leben gekommen. Fünf Händler hatten den tödlichen Fusel in Yogyakarta auf der Insel Java verkauft.

Wie die Nachrichtenagentur Antara am Sonntag berichtete, wurden sie festgenommen. Sie sollen den in der Region populären Schnapps “Lapen“ mit Methanol versetzt haben.

Alkohol ist teuer in dem überwiegend muslimischen Land. Deshalb ist Selbstgebrautes weit verbreitet. Im vergangenen Jahr starben auf den Inseln Bali und Lombok 25 Menschen durch gepanschten Alkohol.

dpa

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meistgelesene Artikel

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand

Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand

Kommentare