Indonesien: 16 Tote durch gepanschten Alkohol

+
In Indonesien wird jedes Jahr vor dem Ramadan-Fest illegaler Alkohol zerstört.

Jakarta - Durch gepanschten Alkohol sind mindestens 16 Menschen in Indonesien ums Leben gekommen. Fünf Händler hatten den tödlichen Fusel in Yogyakarta auf der Insel Java verkauft.

Wie die Nachrichtenagentur Antara am Sonntag berichtete, wurden sie festgenommen. Sie sollen den in der Region populären Schnapps “Lapen“ mit Methanol versetzt haben.

Alkohol ist teuer in dem überwiegend muslimischen Land. Deshalb ist Selbstgebrautes weit verbreitet. Im vergangenen Jahr starben auf den Inseln Bali und Lombok 25 Menschen durch gepanschten Alkohol.

dpa

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare