Indonesien: Polizei entdeckt 150-Kilo-Bombe neben Kirche

+
In der indonesischen Hauptstadt Jakarta hat die Polizei eine Bombe in der Nähe einer Kirche entdeckt (Archivbild).

Jakarta - Offensichtlich wurde ein Blutbad verhindert: Die indonesische Polizei hat am Donnerstag eine 150 Kilogramm schwere Bombe in der Nähe einer Kirche in der Hauptstadt Jakarta entdeckt.

Die Bombe war neben einer Gasleitung vergraben gewesen, teilte die Polizei mit. Sicherheitsminister Djoko Suyanto geht davon aus, dass die Bombe bei einem Anschlag am Karfreitag gesprengt hätte werden sollen. 19 Menschen wurden festgenommen.

Am selben Tag hatten die Behörden bereits sechs Männer festgenommen, die mehrere Paketbomben verschickt haben sollen. Den Adressaten waren “Sünden gegen den Islam“ vorgeworfen worden.

dapd

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare