Indonesien: Polizei entdeckt 150-Kilo-Bombe neben Kirche

+
In der indonesischen Hauptstadt Jakarta hat die Polizei eine Bombe in der Nähe einer Kirche entdeckt (Archivbild).

Jakarta - Offensichtlich wurde ein Blutbad verhindert: Die indonesische Polizei hat am Donnerstag eine 150 Kilogramm schwere Bombe in der Nähe einer Kirche in der Hauptstadt Jakarta entdeckt.

Die Bombe war neben einer Gasleitung vergraben gewesen, teilte die Polizei mit. Sicherheitsminister Djoko Suyanto geht davon aus, dass die Bombe bei einem Anschlag am Karfreitag gesprengt hätte werden sollen. 19 Menschen wurden festgenommen.

Am selben Tag hatten die Behörden bereits sechs Männer festgenommen, die mehrere Paketbomben verschickt haben sollen. Den Adressaten waren “Sünden gegen den Islam“ vorgeworfen worden.

dapd

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare