Indien: 200 Tote bei Überschwemmungen

+
Einwohner von Andhra Pradesh ziehen mit ihren Habseligkeiten in eine höhergelegene Region.

Neu Delhi - Schwere Regenfälle und Überschwemmungen haben in Südindien fast 200 Menschen das Leben gekostet und Hunderttausende in die Flucht getrieben.

Wie indische Medien am Sonntag unter Berufung auf die Behörden berichteten, starben allein im Bundesstaat Karnataka seit Freitag mindestens 156 Menschen. In den angrenzenden Bundesstaaten Andhra Pradesh und Maharashtra seien mindestens 43 Menschen ums Leben gekommen.

Naturkatastrophen - spektakuläre Bilder

Spektakuläre Bilder der Naturgewalten

Seit Donnerstag hatten in der Region heftige Niederschläge Flüsse und Seen über die Ufer treten lassen. Hunderte Dörfer sowie riesige Ackerflächen wurden verwüstet. Wie die Nachrichtenagentur IANS am Sonntag berichtete, sind noch immer tausende Menschen von den Wassermassen eingeschlossen. Rettungskräfte und Armee setzten Boote und Hubschrauber ein, um die Menschen mit Lebensmitteln und Trinkwasser zu versorgen. Den Angaben zufolge wurden in Schulen und Tempeln der betroffenen Distrikte Auffanglager für 400 000 Flüchtlinge errichtet.

Insgesamt sind mehr als drei Millionen Menschen von den Fluten betroffen. Meteorologen sagten auch für die nächsten Tage Regenfälle voraus. Der Monsun in Südasien dauert normalerweise von Juni bis Ende September. In der diesjährigen Regenzeit kosteten Überschwemmungen und heftige Regenfälle allein in Indien mehr als 1400 Menschen das Leben. Im vergangenen Jahr starben fast 3000 Menschen.

dpa

Viele Tote bei Selbstmordanschlag auf Konzert in Manchester

Viele Tote bei Selbstmordanschlag auf Konzert in Manchester

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare