Indien: 17 Tote bei Hubschrauberabsturz

Gauhati/Indien - Bei einem Hubschrauberabsturz nahe der Grenze zu China sind in Indien nach Polizeiangaben mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen.

Sechs Insassen seien in ein Krankenhaus gebracht worden, sagte Polizeisprecher N.S. Mosobi. Beim Landeanflug auf den Heliport der Stadt Tawang habe der Hubschrauber eine Mauer berührt und sei in Flammen aufgegangen, sagte er. An Bord befanden sich demnach 18 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder.

Der Hubschrauber war auf einem Linienflug zwischen dem populären Pilgerort Tawang und der Hauptstadt des Staats Assam, Gauhati, unterwegs. Über mögliche Absturzursachen wurde zunächst nichts bekannt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Kommentare