Indien: Blackbox nach Flugzeugabsturz gefunden

+
Suchmannschaften durchkämmten die Absturzstelle nach der Blackbox. 

New Delhi - Experten haben den Flugdatenschreiber der am Samstag in Indien abgestürzten Boeing 737-800 gefunden.

Er wurde den indischen Behörden übergeben, berichteten Medien am Sonntag aus der Stadt Mangalore. Das Gerät speichert zahlreiche technische Daten des Flugzeuges, etwa Flughöhe, Geschwindigkeit, Richtung sowie den Funkverkehr und die Steuerbefehle. Auch Experten des Flugzeugherstellers Boeing stehen für die Auswertung zur Verfügung.

Bilder von der Unglücksstelle

Flugzeugabsturz in Indien

Der für den Lufttransport zuständige Minister Praful Patel hatte noch am Sonnabend gesagt, dass der Pilot der Unglücksmaschine sehr erfahren gewesen sei und die Umstände des Fluges bis zum Absturz normal gewesen seien.

Der Flughafen von Mangalore liegt in einer hügeligen Gegend. Die Piste ist 2450 Meter lang. Starts und Landungen sind nach Angaben von Flugexperten anspruchsvoll.

Bei dem Unglück kamen 158 Menschen ums Leben, acht überlebten.

dpa

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare