Immigranten unter Wassermelonen versteckt

Sofia - Bulgarische Zöllner entdeckten in einem Lastwagen 73 Immigranten, die unter Wassermelonen versteckt waren. Sie waren unterwegs nach Ungran. Wie ihnen die Beamten auf die Schliche kamen:

73 Menschen unter Wassermelonen: Bulgarische Zöllner entdeckten die illegalen Einwanderer, darunter auch Frauen und Kinder, in einem aus Griechenland kommenden Lastwagen. Die in einem großen Behälter versteckten Menschen wurden mit einem Röntgengerät am Grenzübergang Kulata entdeckt, wie das Hauptzollamt am Dienstag in Sofia mitteilte. Die Herkunft der Migranten war zunächst unbekannt. Der Fahrer des bulgarischen Kühlwagens ist Grieche. Er war auf dem Weg nach Ungarn.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Kommentare