„Idee“-Kaffeekönig regelt Familienerbe

+
Albert Darboven will das Familienerbe regeln.

Hamburg - Der Hamburger Kaffeekönig Albert Darboven (77) regelt sein Familienerbe. Einen Nachfolger hat er schon im Blick - doch weiß dieser wohl noch nichts von seinem Glück.

 „Wenn das mit meinem Sohn nicht funktioniert, adoptiere ich eben“, zitierte die Illustrierte „Bunte“ den Unternehmer. Er sei ja auch von seinem Großonkel adoptiert worden, „Talent kennt keine Geburtsurkunde“. Offensichtlich hat Darboven einen Nachfolger schon im Blick: „Doch derjenige weiß noch nichts von seinem Glück. Er ist bereits bestens ausgebildet, ein sehr kluger Kopf, zwischen 30 und 35 Jahre alt“, sagte der Patriarch dem Heft, ohne jedoch einen Namen zu nennen. Das Kaffeehandelshaus J.J. Darboven mit Marken wie „Idee“ und „Eilles“ gibt es seit 1866.

dpa

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Kommentare