Hurrikan "Rina": Kreuzfahrtschiffe ändern Kurs

Cancun - Hurrikan “Rina“ gewinnt an Kraft und rast mit 175 Kilometern pro Stunde auf die Touristenhochburg Cancun zu. Mehrere Kreuzfahrtschiffe haben ihren Kurs geändert, um dem Sturm zu entkommen.

Der Hurrikan “Rina“ in der Karibik hat weiter an Kraft gewonnen. Auf seinem voraussichtlichen Kurs in Richtung der mexikanischen Touristenhochburg Cancun erreichte er am Dienstag Windgeschwindigkeiten von 175 Kilometern pro Stunde, wie das Nationale Hurrikanzentrum in Miami mitteilte. Meteorologen rechnen damit, dass “Rina“ noch stärker wird, wenn er sich in der Nacht auf Donnerstag der mexikanischen Küste nähert. In Cancun richteten die Behörden Notunterkünfte ein, mehrere Kreuzfahrtschiffe änderten ihren Kurs. Ein nicaraguanisches Marineschiff mit 29 Mann an Bord, das wegen “Rina“ vermisst wurde, ist indessen wieder aufgetaucht.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare