Hurrikan "Jimena" bedroht mexikanische Westküste

+
In der mexikanischen Stadt Ixtapaluca sind die Auswirkungen des Hurrikans bereits zu spüren.

Miami - Die Bewohner der mexikanischen Halbinsel Baja California haben sich am Montag für die Ankunft von Wirbelsturm “Jimena“ gerüstet.

Nach Angaben von Meteorologen könnte der Hurrikan der Kategorie 4 dort am Dienstagabend auf Land stoßen. Ein Experte des Nationalen US-Hurrikanzentrums sprach von einem “beachtlichen Hurrikan“.

Am Sonntagabend erreichte der Wirbelsturm Windgeschwindigkeiten bis 230 Kilometer pro Stunde. Die Bewohner der bedrohten Region deckten sich mit Nahrungsmitteln ein, die Behörden richteten Notunterkünfte ein. Auf der Halbinsel liegen viele Badeorte, die auch von Touristen aus dem Ausland besucht werden.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Kommentare