Mann schmuggelt hunderte Giftschlangen im Koffer

Buenos Aires - Da brauchen die Zöllner starke Nerven: Hunderte giftige Schlangen haben argentinische Zollbehörden am Flughafen von Buenos Aires im Koffer eines 51-Jährigen gefunden.

Hunderte giftige Schlangen haben argentinische Zollbehörden am Flughafen von Buenos Aires im Koffer eines 51-Jährigen gefunden. Die Beamten zwangen den Mann seinen Koffer zu öffnen, nachdem sie die Reptilien beim Röntgen des Gepäcks entdeckt hatten. Sie fanden fast 250 exotische, giftige und bedrohte Schlangenarten, die in Plastikboxen, Tüten und sogar Socken verpackt waren - jede mit ihrem korrekten lateinischen Namen beschriftet.

Der Mann wurde gegen eine Kaution von 2.500 Dollar freigelassen, nachdem er seinen Pass abgegeben hatte. Im Falle einer Anklage und Verurteilung drohen ihm bis zu zehn Jahre Haft. Nach Ansicht der Behörden war der Tscheche ein Kurier für eine kriminelle Organisation, die exotische Tiere schmuggelt.

dapd

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare