Um selbst zu überleben

Yorkshire frisst verstorbenes Frauchen auf

Toulouse - Entsetzliche Meldung aus Frankreich: Um selbst zu überleben und nicht zu verhungern hat ein kleiner Yorkshire Terrier in Toulouse sein verstorbenes Frauchen halb aufgefressen.

Die 64-Jährige wurde bei sich zu Hause in Toulouse von Rettungskräften tot gefunden, die von Nachbarn wegen des Gestanks aus der Wohnung alarmiert worden waren, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Frau war vermutlich vor rund einem Monat eines natürlichen Todes gestorben. Ihr kleiner Hund war noch am Leben und hatte sein Frauchen teilweise aufgefressen, um zu überleben.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Zehnter Herbst- und Schweinemarkt in Brinkum

Zehnter Herbst- und Schweinemarkt in Brinkum

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Spanien spitzen sich zu: Zahl der Todesopfer steigt - Flugverkehr betroffen

Unwetter in Spanien spitzen sich zu: Zahl der Todesopfer steigt - Flugverkehr betroffen

„In Wolke geraten“? Eurowings-Maschine landet mit mehreren Verletzten in Berlin

„In Wolke geraten“? Eurowings-Maschine landet mit mehreren Verletzten in Berlin

Berührende Todesanzeige nach Hubschrauber-Unglück - Familie Inselkammer nimmt Abschied

Berührende Todesanzeige nach Hubschrauber-Unglück - Familie Inselkammer nimmt Abschied

Nach der Grauens-Tat in El Paso: Dem mutmaßlichen Schützen droht nun die Todesstrafe

Nach der Grauens-Tat in El Paso: Dem mutmaßlichen Schützen droht nun die Todesstrafe

Kommentare