Gefräßiges Tier

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Es klingt unglaublich: Ein Hund hat seinem Besitzer im Schlaf zwei Zehen abgefressen. Die Geschichte ist aber genau so passiert.

Der australische Football-Spieler Campbell Brown (34) hat mit einem gruseligen Bild auf seinem Twitter-Account für Aufsehen gesorgt. Darauf sind zwei blutige große Zehen zu sehen. Darunter schrieb Campbell auch, wer für diese verantwortlich ist. Es war sein Chihuahua Sabel.

Bis auf den Knochen hat der Hund den linken großen Zeh von Browns Schwiegervater abgefressen. Der Besitzer wachte letzte Woche in seinem blutgetränkten Bett auf, konnte nicht glauben, was er sah. Damit fehlen dem Mann nun beide große Zehen, da Sabel den anderen bereits vor zwei Jahren (!!!) abgefressen hatte. T hesun.co.uk berichtete  über den blutigen Vorfall. 

Browns Schwiegervater, der nun in der Reha lernen muss ohne große Zehen das Gleichgewicht zu halten, ist Diabetiker und hat deshalb kein Gefühl in seinen Zehen.

Nun musste der zweite angefressene Zeh von Ärzten amputiert werden. Als Sabel ihm vor zwei Jahren den rechten großen Zeh abgefressen hatte, wollte er ihn weggeben. Doch seine Frau intervenierte, der Chihuahua durfte bleiben. Mit fatalen Folgen, wie sich jetzt zeigte. Was jetzt mit Sabel geschieht, steht noch nicht fest.

sh

Rubriklistenbild: © Screenshot Twitter Campbell brown

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Kommentare