Tragisches Unglück in Kambodscha

Hund fällt in Brunnen: Drei Helfer sterben

Phnom Penh - Bei dem Versuch, einen Hund aus einem neun Meter tiefen Brunnen zu retten sind der Besitzer, dessen Mutter und ein Nachbar in Kambodscha ertrunken.

Das Haustier war in der Provinz Kratie in einen Brunnen gestürzt, wie die Tageszeitung „The Cambodia Daily“ am Montag berichtete. Um seinen Hund zu retten, seilte sich der 25 Jahre alte Besitzer in den neun Meter tiefen Brunnen ab und ertrank. Als der Mann nicht wieder nach oben kam, stieg seine 64 Jahre alte Mutter in den Schacht. Schließlich startete ein 38 Jahre alter Nachbar einen Rettungsversuch und kletterte ebenfalls hinab. Mehrere Stunden später legten Einsatzkräfte den Brunnen trocken und fanden die Leichen von Mutter, Sohn und Nachbar sowie den toten Hund.

dpa

Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

Schwarzenegger in Kitzbühel: „Trinkt's viel Schnaps und Bier“

Schwarzenegger in Kitzbühel: „Trinkt's viel Schnaps und Bier“

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare