Honduraner festgenommen

Männer mit 7,2 Millionen Dollar in bar unterwegs

Panama-Stadt - Aufregung am Flughafen: In Panama-Stadt sind drei Honduraner festgenommen worden. Sie versuchten eine unfassbare Geldsumme zu schmuggeln.

Am Flughafen von Panama-Stadt sind drei Honduraner mit insgesamt rund 7,2 Millionen US-Dollar (5,3 Mio Euro) in bar festgenommen worden. Die Männer hätten das Geld in acht Koffern mit doppelten Böden ins Land schmuggeln wollen, schrieb der Direktor der Bundespolizei, Julio Moltó, am Sonntag auf Twitter.

Laut einem Bericht der honduranischen Zeitung „La Prensa“ waren sie am Samstag von Tegucigalpa nach Panama gereist. Woher das Geld stammt, war zunächst unklar. Nach panamaischem Recht müssen Beträge über 10.000 Dollar bei der Einreise angemeldet werden.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare