Holocaust-Mahnmal in Polen geschändet

Warschau - Unbekannte haben ein Holocaust-Mahnmal im ehemaligen NS-Konzentrationslager Plaszow bei Krakau mit antisemitischen Parolen beschmiert.

Die Schändung der Gedenkstätte wurde am Samstag entdeckt, einen Tag vor einem Erinnerungsmarsch anlässlich der Auflösung des Krakauer Ghettos durch die Nationalsozialisten vor 67 Jahren. Die Täter beschmierten laut polnischen Medienberichten das Mahnmal unter anderem mit der Parole "Jude raus".

Deutsche Truppen hatten am 13. und 14. März 1943 das Krakauer Ghetto aufgelöst, in dem schätzungsweise 16.000 Juden lebten. Die Einwohner wurden in die Vernichtungslager Plaszow und Auschwitz-Birkenau gebracht, nur rund 3.000 überlebten die Gräueltaten während des Zweiten Weltkriegs.

ap

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare