Panik bei Totengedenken: Viele Verletzte in Amsterdam

+
Bei der offiziellen Gedenkfeier für die Kriegstoten der Niederlande ist Dienstagabend in Amsterdam eine Panik ausgebrochen.

Amsterdam - Bei der offiziellen Gedenkfeier für die Kriegstoten der Niederlande ist Dienstagabend in Amsterdam eine Panik ausgebrochen. Viele Menschen sind verletzt worden.

Das erklärte Ministerpräsident Jan Peter Balkenende. Die meisten von ihnen seien von fliehenden Besuchern der Veranstaltung im Zentrum von Amsterdam zu Boden gerissen worden. Die Polizei teilte mit, es seien zwei Tatverdächtige als mutmaßliche Verursacher der Panik festgenommen worden.

Massenpanik bei Gedenkfeier in Amsterdam

Massenpanik bei Gedenkfeier in Amsterdam

Königin Beatrix sei wegen der unklaren Situation vorübergehend in Sicherheit gebracht worden, teilte ein Polizeisprecher mit. Die Monarchin war aber bereits nach wenigen Minuten wieder in der Öffentlichkeit zu sehen. Die Veranstaltung zum Gedenken an die niederländischen Toten im Zweiten Weltkrieg und anderen Kriegen sowie bei Militäreinsätzen im Irak und Afghanistan wurde dann ohne weitere Zwischenfälle fortgesetzt.

dpa

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare