Höchster Wolkenkratzer wieder geöffnet

+
Jetzt können Besucher den atemberaubenden Blick auf Dubai von der Aussichtsplattform des Burj Chalifa wieder genießen.

Dubai - Die Besucherterrasse des höchsten Wolkenkratzers der Welt, des Burj Chalifa in Dubai, ist zwei Monate nach der mysteriösen Aufzugspanne wieder geöffnet.

Mehrere Dutzend Touristen wagten sich am Sonntag in die reparierten Aufzüge zur Aussichtsplattform im 124. Stock des 828 Meter hohen Gebäudes.

Die Terrasse war im Februar - nur einen Monat nach der Eröffnung des Burj Chalifa - überraschend geschlossen worden, nachdem ein vollbesetzter Aufzug steckengeblieben war. Die darin eingeschlossenen Touristen konnten erst nach 45 Minuten mit einer Leiter in Sicherheit gebracht werden.

Burj Dubai - Wettlauf der Wolkenkratzer

Burj Dubai  - Wettlauf der Wolkenkratzer

Die Panne war äußerst peinlich für die Betreiber und die Herrscherfamilie der Vereinigten Arabischen Emirate - soll der Burj Chalifa doch die Leitungsfähigkeit und den Ehrgeiz Dubais in der ganzen Welt erstrahlen lassen. Emaar, die staatliche Firma, die den Turm besitzt, gab bis zum Sonntag keine Einzelheiten über die Aufzugpanne bekannt.

Am Sonntag war bei den Turmbesuchern aber keine Beunruhigung zu spüren. “Wir fühlen uns glücklich, dass wir es hier hoch geschafft haben“, sagte der Brite Sheetal Gulati. “Der Blick ist toll und die Reise wert.“ Eintrittskarten zu dem spektakulären 160-stöckigen Bauwerk kosten umgerechnet 20 Euro.

apn

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare