Indien: Millionen flüchten vor Hochwasser

Lucknow/Indien - Überschwemmungen im Norden Indiens haben zwei Millionen Menschen in die Flucht getrieben. Bei der  Katastrophe sind auch schon erste Todesopfer zu beklagen.

Nach Behördenangaben vom Donnerstag kamen mindestens 17 Menschen ums Leben, Tausende Häuser wurden von den Wassermassen weggespült. Betroffen waren weite Teile des Unionsstaats Uttar Pradesh. Dort traten mehrere Flüsse über die Ufer, wie Regierungssprecher Diwakar Tripathi sagte.

Für die Betroffenen wurden Notunterkünfte und Ambulanzen errichtet. Militärhubschrauber warfen Nahrungsmittel und Trinkwasser über Dörfern ab, die von der Außenwelt abgeschnitten waren. In der Industriestadt Moradabad mussten 200.000 Menschen in Sicherheit gebracht werden. Die Ernteschäden in der Landwirtschaft wurden auf 35 Milliarden Rupie (575 Millionen Euro) geschätzt.

In Nordindien fiel seit August ungewöhnlich viel Regen, weitere Niederschläge wurden für die kommenden Tage vorhergesagt. Im benachbarten Pakistan kamen bei verheerenden Überschwemmungen in den vergangenen sechs Wochen mehr als 1.700 Menschen ums Leben, fast 1,9 Millionen Wohnhäuser wurden beschädigt oder zerstört.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Nach jahrelangem Missbrauch: 23-Jährige schneidet Prediger Penis ab

Nach jahrelangem Missbrauch: 23-Jährige schneidet Prediger Penis ab

Kommentare