Hochwasser: Auto stürzt in Fluss

Graz - Der Dauerregen der vergangenen Tage hat in Österreich möglicherweise erste Todesopfer gefordert: Bei Graz soll nach Angaben der Polizei ein Auto in die Hochwasser führende Mur gestürzt sein.

Obwohl die Polizei sofort eine intensive Suche einleitete, konnten weder das Fahrzeug noch mögliche Insassen gefunden werden. Die Polizei geht davon aus, dass das aus der Türkei stammenden Fahrzeug wegen der starken Strömung schnell abgetrieben wurde.

Der Dauerregen hat inzwischen fast überall in Österreich die Flüsse anschwellen und an vielen Orten über die Ufer treten lassen. In den Alpen mussten mehrere Straßen gesperrt werden. Das Bundesheer rief Alarmbereitschaft für 10 000 ausgebildete Helfer aus.

Allein im Land Niederösterreich sind 13 der 21 Bezirke von Hochwasser betroffen. Feuerwehren errichteten um gefährdete Gebäude und entlang der Ufer Schutzdämme aus Sandsäcke. Zahlreiche Keller mussten ausgepumpt werden. Der Regen soll nach Angaben der Meteorologen auch am Mittwoch weiter anhalten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet

Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare