Erste Polizei-Fotos

Hochhausbrand in London: So sieht es im Grenfell Tower aus

Der ausgebrannte Grenfell Tower in London (Großbritannien).
1 von 4
Es sind die ersten Fotos vom Inneren des Grenfell Tower in London (Großbritannien).
Nach dem Hochhausbrand in London
2 von 4
Bei dem Hochhausbrand sind dutzende Menschen ums Leben gekommen. Viele Bewohner wurden im Schlaf von dem Feuer überrascht.
Der Grenfell Tower nach dem Hochhausbrand.
3 von 4
Der Grenfell Tower in London nach dem Hochhausbrand.
Nach dem Hochhausbrand in London
4 von 4
Der Hauseingang zum Grenfell Tower in London nach dem Feuer. 

Die Londoner Polizei hat erstmals Aufnahmen aus dem Inneren des ausgebrannten Hochhauses Grenfell Tower veröffentlicht. 

London - Auf den Fotos und Videos lässt sich nur schwer erkennen, dass dort bis vor kurzem Menschen einen ganz normales Leben führten: Die Wohnungen wirken wie jahrzehntealte Kriegsruinen, nur mit Mühe sind zwischen Schutt und Asche eine ausgebrannte Waschmaschine, eine Badewanne, ein Geschirrbecken sowie das Gerippe eines Fitnessrads zu erkennen. 

Unbeschreiblicher Zustand

Der Zustand im Inneren des 24-stöckigen Wohnturms sei kaum zu beschreiben, sagte Stuart Cundy von Scotland Yard am Sonntagabend. Nach seinen Angaben wird die Suche in dem ausgebrannten Gebäude wahrscheinlich noch Wochen andauern. 

Der Brand im Grenfell Tower im Westen Londons war in der Nacht zum Mittwoch ausgebrochen und hatte sich über die Fassade rasend schnell ausgebreitet. Viele Bewohner wurden im Schlaf überrascht. Die Behörden gaben die Zahl der Toten am Sonntag mit 58 an, doch dürfte sie weiter steigen. Wegen der Intensität des Feuers sei es sehr wahrscheinlich, dass einige der Opfer nie identifiziert werden könnten, sagte Cundy. Mit einer Schweigeminute wollten die Briten am Montagmittag der Opfer gedenken.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Werder Bremen verliert sein Bundesliga-Auftaktspiel gegen die TSG Hoffenheim mit 0:1. Die DeichStube bewertet die Spieler. 
Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Kreisschützenfest - der Sonntag in Westervesede

Westervesede hat sich viel Mühe gegeben bei der Austragung des 56. Kreisschützenfestes. Die Grünröcke zahlten den betriebenen Aufwand am Sonntag mit …
Kreisschützenfest - der Sonntag in Westervesede

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Eine neue Kooperation wurde am Donnerstag in der Aula der IGS Rotenburg besiegelt: Die IGS ist nun Partnerschule des Deutschen Fußballbundes. Zu der …
IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

In der spanischen Metropole Barcelona kam es am am Donnerstagnachmittag zu einem Terroranschlag. Ein Lieferwagen raste in der Nähe der Ramblas in …
Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Meistgelesene Artikel

Donuts? Nein! Wer dieses Foto genauer ansieht, erlebt eine Überraschung

Donuts? Nein! Wer dieses Foto genauer ansieht, erlebt eine Überraschung

Fahrer rast in Pizzeria bei Paris: Mädchen (13) tot, Junge (3) in Lebensgefahr

Fahrer rast in Pizzeria bei Paris: Mädchen (13) tot, Junge (3) in Lebensgefahr

Chef sieht diesen Kassenzettel - und feuert sofort seinen Mitarbeiter

Chef sieht diesen Kassenzettel - und feuert sofort seinen Mitarbeiter

Mann erschossen - Polizei prüft mögliche Kontakte in Rockerszene

Mann erschossen - Polizei prüft mögliche Kontakte in Rockerszene