Hoch "Norbert" treibt die Temperaturen hoch - aber nur kurz

+
Farbenpracht in Köln: Für kurze Zeit soll der Frühling durchstarten. Foto: Oliver Berg

Offenbach (dpa) - Wärme, Sonne, blauer Himmel - in dieser Woche schaut der Frühling in Deutschland kurz vorbei. Hoch "Norbert" vertreibt die Wolken und lässt die Temperaturen tagsüber auf angenehmes Niveau klettern.

Schon am Mittwoch werde "Norbert" an Einfluss gewinnen, sagte Meteorologe Andreas Würtz vom Deutschen Wetterdienst (DWD). "Der Donnerstag wird dann der wärmste Tag der Woche." Vielerorts werde die 20-Grad-Marke geknackt, am Oberrhein seien auch 23 Grad möglich.

Aber die Wärme bleibt nicht lange. Schon am Freitag sind im Nordosten nur noch höchstens 10 bis 15 Grad zu erwarten, sonst noch einmal 20 Grad. Danach wird es vermutlich wieder deutlich kühler. "Wie weit das Temperaturniveau absinkt und ob es im Bergland nochmals für eine späte "Winterüberraschung" ausreicht, ist jedoch noch sehr unsicher", sagte Würtz.

Das bisherige April-Temperaturniveau sei im normalen Rahmen. Kaltlufteinbrüche seien in dieser Jahreszeit nicht selten, sagte Würtz.

Mehr zum Thema:

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare