Hinrichtung von verurteiltem Mörder vorerst gestoppt

Jackson - Ein Bundesrichter im US- Staat Mississippi hat die für Mittwoch geplante Hinrichtung eines verurteilten Mörders vorerst gestoppt.

Edwin Hart Turner hatte 1995 bei einem Raubüberfall zwei Männer getötet. Turners Anwalt legte Beschwerde ein, da die Gefängnisverwaltung eine Untersuchung Turners abgelehnt hatte, die eine psychische Erkrankung des Verurteilten nachweisen könnte. Bezirksrichter Carlton Reeves setzte die Hinrichtung daraufhin bis zum 20. Februar aus. Mississippis Generalstaatsanwalt Jim Hood erklärte hingegen, die Argumente der Verteidigung seien bereits von mehreren Gerichten zurückgewiesen worden.

dapd

Letzte Worte aus der Todeszelle

Letzte Worte aus der Todeszelle

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare