Zwischenfall in Finnlands Hauptstadt

Auto fährt in Menschenmenge in Helsinki: Eine Tote

+
Hier kam es zu dem Zwischenfall.

Zwischenfall in Helsinki: Ein Auto ist in der finnischen Hauptstadt in eine Menschenmenge gerast. Eine Frau kam dabei ums Leben. Es gebe keine Anzeichen auf einen Terror-Akt, so die Ermittler.

Ein Mann ist am Freitag in Helsinki mit einem Auto in eine Menschenmenge gefahren. 

Die Polizei der finnischen Hauptstadt hat den Vorfall bestätigt. Eine Einheimische sei dabei ums Leben gekommen, zwei Frauen und zwei Männer wurden verletzt und  kamen ins Krankenhaus. Bei den Verletzten handelt es sich laut Polizei um zwei Menschen mit russischer Staatsangehörigkeit, eine Person aus Estland und eine aus Finnland.

Die Einsatzkräfte haben zudem bestätigt, dass ein Mann zwischen 50 und 60 Jahren in Gewahrsam ist. 

Der Fahrer hätte einen verwirrten Eindruck gemacht, offenbar stand er unter Rauschmitteleinfluss. Es wurde eine Blutprobe angeordnet.

Um kurz nach 19 Uhr kam die endgültige Klarstellung der Polizei von Helsinki: Es gebe KEINE Anzeichen auf einen terroristischen Akt. Der Fahrer sei betrunken gewesen.

Das Unglück ereignete sich den Angaben zufolge im Zentrum der Stadt.


Das könnte Sie auch interessieren

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Messer-Attacken in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacken in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare