Hellster Vollmond seit fast 20 Jahren erwartet

Los Angeles - Der Mond könnte in der Nacht zum Sonntag so voll und so hell erscheinen, wie seit fast 20 Jahren nicht mehr. Die US-Raumfahrbehörde NASA erklärt warum.

Grund ist nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde NASA eine ungewöhnlich starke Annäherung des Erdtrabanten an die Erde. Mit rund 221.000 Meilen (356.000 Kilometer) werde die Entfernung so gering sein, wie zuletzt im März 1993. Der Vollmond werde damit voraussichtlich um 14 Prozent größer und um 30 Prozent heller erscheinen als normalerweise.

ap

Rubriklistenbild: © dpa

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare